Beim Aufstehen heute früh stand auf dem Plan eine eher kurze Etappe von Dömitz nach Klein Kühren – und dann das: Unmittelbar nach dem Schleusen ging schon der erste Starkregen auf die 46 Paddelboote nieder. Erst nach etwa 10 Kilometern wurde es ruhiger, um dann zum Schluss noch einmal so richtig stürmisch zu werden.

Da war es gut, auf dem Elbufer Campingplatz mit seinen gepflegten Sanitäranlagen ein wirklich schickes Plätzchen zu finden.
Nach der täglichen Besprechung trafen sich dann alle, schon wieder etwas erholt, am Ufer, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Am Telefon erzählt Erhard aus Uelzen, der zum ersten Mal über viele Etappen die Elbefahrt mitpaddelt: „Die meisten hier sind gestandene Paddler und die haben schon so viel erlebt, dass es jeden Abend beim Klönen neue Geschichten zu erzählen gibt. Das ist immer sehr interessant.“

 

  • 2015_07_21_KlKuehren_001
  • 2015_07_21_KlKuehren_002
  • 2015_07_21_KlKuehren_003

Simple Image Gallery Extended