In fröhlicher Männerrunde

20220711_Flaschenpost20220711 Flaschenpost2Immer wieder finden Elbefahrer im Fluss eine Flaschenpost. Auf dem Weg nach Coswig waren es sogar zwei.
Eine davon enthielt eine Suchanzeige. Das animierte die Finder am Abend vor dem Zelt sitzend einmal nachzufragen, wie es denn so vorangegangen ist bei der Suche nach einem neuen Freund.
Also: Mobiltelefon nehmen und anrufen.
Zunächst stellte sich zu jedermanns Freude heraus, dass ein neuer Freund zwischenzeitlich gefunden ist. Soweit so gut, aber schon klingelte das Telefon und eine Männerstimme meldete sich mit dem Verlangen, dass man seine neue Freundin doch nicht per Telefon anbaggern sollte!
Bei dem Verweis auf die Flaschenpost mit der Suchanzeige ergab sich dann, dass die Freundin der Freundin noch jemanden als Freund sucht.
Leider gab es aus der Runde der Elbefahrer dann doch keinen geeigneten Interessenten für die Freundin der Freundin, aber so einiges zu Lachen.

Verloren und wiedergefunden

Der erste Paddeltag war schon voller Überraschungen. Zunächst ging es per Bus (Es waren zwei Busse.) mit Hänger von Coswig (Anhalt) in Richtung Sächsische Schweiz. Nach einer kurzen Autobahnrast wurde festgestellt, dass ein Paddler den Anschluss verpasst hatte und noch auf dem Rastplatz stand. Aber zum Glück gibt es ja Mobiltelefone, die überall hin mitgenommen werden. So konnte der Kontakt hergestellt und eine Lösung gefunden werden. Der Dank geht an Susanne, die hier den Taxidienst übernahm.
In Schmilka an der ehemaligen Grenzübergangsstelle wurde dann entladen. Gegen 14:00 waren dann viele abfahrbereit. Zu „bewältigen“ waren bei flotter Strömung, aber mit teils kräftigem Gegenwind, 31 Kilometer bis nach Pirna. Die Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz boten dafür eine bemerkenswerte Kulisse. Fast alle nahmen sich viel Zeit, um dies und manchmal auch einen Gaststättenbesuch zu genießen.

10.07.2022 IEF Tag2

10.07.2022 IEF Tag2

10.07.2022 IEF Tag2

20220710 173715 2

Die 26. Internationale Elbefahrt ist eröffnet

09.07.2022 - 26. Elbefahrt Tag 1Am 9. Juli 2022 wurde in Coswig (Anhalt) die 26. Internationale Elbefahrt eröffnet. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause geht es nun wieder los. 

Treffpunkt war in diesem Jahr Coswig (Anhalt). Dort werden sich die Teilnehmer nach der Fahrt auch wieder verabschieden. Am Sonntag (10. Juli) geht es gemeinsam per Bus nach Schmilka und von dort aufs Wasser zur ersten Paddeletappe (Schmilka bis Pirna).

Damit alle auch wohl gestärkt in die Boote kommen, haben die Coswiger Sportfreunde erst mal einen kräftigenden Grillabend organisert.

Weitere Informationen zum Ablauf der Fahrt findet man in der Ausschreibung.

Es wird Zeit die Plünnen zusammen zu suchen

KANU SPORT Ausgabe 07 2022Noch eine Woche bis zur Anreise nach Coswig (Anhalt).

Da sollte man schon mal nach und nach die Ausrüstung prüfen und beginnen, die notwendigen Sachen für die drei Wochen auf der Elbe zusammenstellen.
Passend dazu gibt es im aktuellen Heft 7/2022 unserer Verbandszeitschrift KANU Sport einen Artikel „Klopapier, Sonnencreme und Mobiltelefon im Griff?“ mit Packtipps für das Wanderboot.